Instagram-Icon

Über Technovation

Mädchen im Alter zwischen 10 und 18 Jahren finden bei Technovation Girls Germany mit Hilfe von selbstentwickelten Apps Lösungen für soziale und ökologische Herausforderungen in ihrer Lebenswelt. Dabei erlangen sie digitale sowie unternehmerische Kompetenzen. Technovation Girls empowert Mädchen auf ihrem Weg in eine digitale Zukunft und sensibilisiert sie für eine gerechtere Welt.

Technovation Girls Germany wird in Deutschland durch den RTL Spendenmarathon gefördert und von verschiedenen Partnerunternehmen unterstützt. Es ist ein gemeinsames Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und der US-amerikanischen Non-Profit-Organisation Technovation. Seit 2010 haben bereits über 25.000 Mädchen aus mehr als 100 Ländern am Technovation Girls Programm teilgenommen und Apps zur Lösung lokaler Probleme entwickelt.

So kannst Du
mitmachen

Hast Du Lust, gemeinsam mit Deinen Freundinnen eine App-Idee zu entwickeln und diese umzusetzen? Das ist alles, was Du brauchst! Coding-Vorkenntnisse sind dabei nicht nötig. Dafür gibt es das Technovation Curriculum (auf Englisch oder auf Deutsch) mit einer schrittweisen Anleitung, wie Du mit Deinem Team von Januar bis April von der Idee zur fertigen App kommst. Die App könnt Ihr dann bei der internationalen Technovation Challenge einreichen und tolle Preise gewinnen.

Ihr findet eine Idee, entwickelt und testet Eure App und erstellt dann einen Businessplan sowie einen Pitch, mit dem Ihr die Jury überzeugt. Dazu erlernt Ihr mit Hilfe von Mentorinnen und Mentoren weitere Kompetenzen, die Euch auf digitale und soziale Fragen der Zukunft vorbereiten.

Du willst mitmachen? Du hast vielleicht schon Mitstreiterinnen, die mit Dir ein Team bilden wollen? Dann melde Dich bei uns! Wenn Du mit Mädchen aus Deiner Schule ein Team bilden willst, dann gibt es auch die Möglichkeit, dass Deine Schule teilnimmt. Informationen für Lehrkräfte und unseren Kontakt findest Du weiter unten.

So kannst Du
als Mentor:in unterstützen

Als Technovation-Girls-Mentorin oder -Mentor unterstützt Du Mädchen, Fähigkeiten zu entdecken und zu entwickeln. Du kannst dazu beitragen, dass sich mehr junge Frauen für Berufe im MINT-Bereich interessieren. Dabei musst Du nicht aus der IT-Branche kommen. Expertinnen und Experten aus Bereichen wie dem Business Development oder Marketing sind für das Mentoring-Programm ebenso geeignet.

Wenn Du Dich als Mentorin oder Mentor engagierst, solltest Du von Januar bis April neben der Arbeit bis zu vier Stunden pro Woche Zeit haben, um die Mädchen zu unterstützen. Im besten Fall solltest Du mit Deinem Team in einem wöchentlichen Austausch stehen, um die Schülerinnen bei ihrem Lernprozess zu begleiten. Dabei kannst Du den Mädchen bei Problemlösungen helfen oder bei technischen Fragen gemeinsam mit ihnen Antworten finden. Einen Rahmen bietet Dir das Curriculum mit Lektionen, Beispielen und Tutorials. Wir bieten Dir Austauschmöglichkeiten mit anderen Mentorinnen und Mentoren – und natürlich die Gelegenheit, mit Deiner Expertise den Schülerinnen auf dem Weg in eine digitale Zukunft zur Seite zu stehen und sie zu inspirieren.

So kannst Du
als Lehrkraft mitmachen

Als mitwirkende Lehrkraft bei Technovation Girls Germany bietest Du einem Team aus Schülerinnen zwischen 10 und 18 Jahren einen Raum für Selbstentfaltung, der ihnen nachhaltige Einblicke in die digitale Welt ermöglicht. Als Lehrerin oder Lehrer gewinnst Du die Teams an Deiner Schule zur Teilnahme und bist Ansprechperson für Mentorinnen und Mentoren.

Als Lehrkraft bist Du für den organisatorischen Rahmen bei der Umsetzung von etwa zwölf Doppelstunden von Januar bis April verantwortlich. Du koordinierst die Zusammenarbeit der Mädchen mit den Mentorinnen und Mentoren, kümmerst Dich um Internet- und Computerzugang, beispielsweise in den Räumen Eurer Schule, und um die Einbettung in ein pädagogisches Konzept. Zu den wöchentlichen Sessions der Teams mit den Mentorinnen und Mentoren können auch Unternehmensbesuche und Workshops kommen. Wir bieten verschiedene Möglichkeiten zur Reflexion und zum Austausch, die auch für betreuende Lehrerinnen und Lehrer offen sind.

Aktuelles

Registrierung offen!

Ab jetzt könnt ihr euch auf www.technovationchallenge.org registrieren und lernen, wie ihr eure eigene App entwickelt!
Legt euch ein Profil an, ladet eure Freundinnen ein oder sucht euch online Mitstreiterinnen für euer Team.

Ihr braucht keinerlei Vorkenntnisse, das Technovation Curriculum führt euch von der Ideenfindung über die App-Entwicklung mit Thunkable bis zum Feinschliff mit Pitch-Video, Businessplan und Co. Bis zum 20. April 2021 könnt ihr eure fertigen App-Projekte dann zur internationalen Technovation Challenge einreichen. Das Curriculum ist jetzt auch in deutscher Übersetzung zugänglich!

Zusätzliche Unterstützung durch die Technovation Live Classes

Von Mitte Januar bis Ende März bietet Technovation kostenlose Online Live Classes zu verschiedenen Themen des Curriculums an. Über diesen Link findest du alle Informationen, die Termine und die Anmeldung.

Technovation Girls Germany ist ein gemeinsames Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der US-amerikanischen Non-Profit-Organisation Technovation.

Technovation Girls Germany ist Teil von Wir stärken Mädchen. Wir stärken Mädchen ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Stiftung RTL – Wir helfen Kindern.

Technovation Girls Germany wird außerdem durch verschiedene Unternehmenspartner unterstützt.

accenture
salesforce